Können so viele Menschen irren?

Aus einer Vielzahl sofort einsetzbarer Einzelmodule stellen Sie ganz einfach selbst Ihre Komplett- lösung zusammen, die für Ihren Ansatz einer individuellen Unternehmenssteuerung erforderlich ist. Die Controlling Software entspricht somit immer Ihren aktuellen Bedürfnissen.  Keine Funk- tion die Ihnen bei Ihrer Arbeit fehlen wird und keine Funktion, die Sie nicht benötigen.

Eine Komplettlösung - passend für alle Unternehmensgrößen und Branchen. Offen für alle Systeme.

Mit der Einführung der 1.000`fach erprobten Business Intelligence Controlling Software Corpo- rate Planner gehören unüberschaubare, schwer zu handhabende Tabellen endlich der Ver- gangenheit an. Der Corporate Planner bietet Ihnen höchstmögliche Transparenz und macht das Navigieren durch den Datendschungel ganz einfach.

Es ist einfach eine Tatsache, Controlling mit oder ohne Business Intelligence Controlling Soft- ware macht den Unterschied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufrieden- heit, Kreativität, Freiheit im Job sowie Erhöhung unser aller Lebensqualität!

Mehr als 4.000 Unternehmen aus allen Branchen und Unternehmensgrößen im In- und Ausland mit über 40.000 Anwendern haben sich bereits für die flexible Business Intelligence Controlling Software Corporate Planner entschieden.

Wenn das, was Sie derzeit nutzen, Excel ist, werden Sie wesentlich mehr Zeit und Ressourcen für die Erfassung und Analyse von Daten aufwenden als für das Treffen faktenbasierter Entschei- dungen. Viele Controller bewegen sich leider noch immer im „Geflecht“ unzähliger Excel- Tabellen und Excel-Makros. Der harte Weg im Controlling.

Oder nutzen Sie Excel nicht, weil es Ihnen einfach zu aufwendig ist? Also nutzen Sie herkömm- liche Software je nach Anwendungsfall auf unterschiedlichen Plattformen? Zu viele Plattformen für Planung, Analyse und Reporting im operativen und strategischen Controlling oder für Risiko- management, Konsolidierung, Massendatenanalyse etc., die Sie alle einzeln pflegen müssen?

Warum nutzen Sie eigentlich für die Unternehmensplanung und -steuerung keine Business Intelligence Controlling Software?

Mit dem Einsatz von Business Intelligence Controlling Software könnten Sie viel schneller das er- reichen, was unternehmensweites Controlling im Mittelstand eigentlich leisten soll.

  Controlling Software verbindet Ihre Controlling-Informations-Empfänger und überwindet
      Plattformgrenzen. So können Ihre Empfänger selbst miteinander kommunizieren.

  Business Intelligence Controlling Software bedeutet Vereinfachung und Kommunikation.

  Business Intelligence Controlling Software bedeutet aber auch Effizienzgewinn.

Das bedeutet für Sie:
Viele Plattformen mit dem Aufwand für eine.

Wie Sie Ihre Produktivität im unternehmensweiten Controlling innerhalb von nur 3 Wochen verdoppeln!

Bild: Zertifizierung der Business Intelligence Controlling Software Corporate Planner

Ein Unternehmen zu führen und zu steuern, ist eine komplexe herausfordernde Aufgabe. Con- trolling Software unterstützt Sie in den Bereichen operatives Controlling, Konsolidierung und Strategie und bietet Ihnen somit alles, was Sie für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung benötigen.

Spezieller Nutzen aus dem Einsatz von Business Intelligence Controlling Software für das unternehmensweite Controlling:

  1

Alle für das Controlling erforderlichen Daten aus unterschiedlichsten Vorsystemen und Fachbereichen in einer Datenbank.
 

  2

Erhöhung von Flexibilität, Transparenz und Userbezogenheit.
 

  3

Integrierte Planungs-, Analyse-, Simulations- und Reportingwerkzeuge sofort einsetzbar.
 

  4

BWL Logiken müssen nicht “nachgebaut werden” sondern sind bereits integriert.
 

  5

Flexibel und schnell an jede individuelle Unternehmensstrukturen anpassbar.
 

  6

Sofortige Integration von Frühwarnsystemen mit Ampelfunktionen.
 

  7

Nutzung standardisierter Kennzahlen und Kennzahlenmodelle.
 

  8

Unternehmens-, Personen- und Fachgebietsspezifische Integration von Management
Cockpits/Dashboards
.
 

  9

Automatisierter und zeitgesteuerter Strukturaufbau und Datenimport.
 

10

Rollierende Mehrjahresbetrachtung und Mehrjahresplanung.
 

11

Automatisierte Forecast Berechnung auf Basis ausgewählter Parameter.
 

12

Automatisierung des Berichtswesens und somit Reduzierung von Reportingkosten.
 

13

Enge Verbindung von kurz-, mittel- und langfristiger Liquiditätsplanung durch Einsatz von Standardmodellen zur integrierten Finanz-und Erfolgsplanung.
 

14

Sofortige Darstellung der Wirkungen von Investitions- und Kreditplanung auf Plan-GuV, Plan-Bilanz und Plan-Cashflow.
 

15

Simulation eines aktiven Debitoren- und Kreditorenmanagements und damit sofortige Dar- stellung auf die Planwerte.
 

16

Nutzung verschiedener Möglichkeiten zu einem transparenten Cash-Pooling.
 

17

Multidimensionales Vertriebscontrolling und multidimensionale Vertriebsplanung.
 

18

Profitable sofortige Ad-hoc Massendatenanalysen für unbegrenzte Zahl von Dimensionen.
 

19

Erhöhung der Transparenz mobiler BI. Hohe Sicherheit in der Datenqualität durch Einsatz standardisierter Controlling Plattformen im Web.
 

20

Effektive Verbindung von operativer Unternehmenssteuerung und strategischer Unterneh- menssteuerung.
 

21

Konsequente Verknüpfung von Unternehmensstrategie, Unternehmenszielen und zugehö- rigen Messgrößen, Indikatoren und Kennzahlen.
 

22

Integrierte, flexible und transparente Währungsverwaltung.
 

23

Drill-Down bis auf die eingescannten Belege aus der Archivierungssoftware möglich.
 

24

Automatische Erstellung von Controlling Reporten über beliebige Dimensionen, Ebenen, betriebswirtschaftliche Sachverhalte und Zeiträume.
 

25

Übersichtlicher Workflow gesteuerter Konzernsteuerungsprozess im Rahmen der Manage- ment- und Legalkonsolidierung.
 

26

Objektive Bewertung von betriebswirtschaftlichen Vorgängen durch zeitnahen Datenim- port.
 

27

Austauschbarkeit von Mitarbeitern im Controlling gewährleistet durch Wegfall individueller personenbezogene Lösungen.
 

28

Schnelle grafische Visualisierung von Ergebnissen und Simulationen durch dynamische Business-Grafiken.
 

29

Integration Risikomanagement und automatisierte Erstellung von Risiko-Handbüchern.
 

30

Mandantenfähigkeit und Mehrsprachigkeit.
 

31

Attraktives Preis- Leistungsverhältnis und kurze Amortisationszeit.
 

32

Flexible Handhabung von Zugriffsrechten über Rollen und Einzelzugriffsrechte.
 

33

Einheitliche Sicherungs- und Rücksicherungsverfahren.
 

34

Nutzung von Möglichkeiten der Datenhaltung in einer Cloud Computing.
 

35

Einfache Bedienung und kurze Implementierungszeiten.
 

36

Und somit wieder mehr Zeit, mehr Freiheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität durch effiziente Nutzanwendung von Controlling Software.

Unbedingt einplanen: Die Einsatzvorbereitung der Controlling Software kostet natürlich auch Zeit, Geld und Ressourcen!

Natürlich sind aber auch einige wichtige Voraussetzungen für eine problemfreie, effiziente und zielorientierte Planung, Inbetriebnahme und Nutzanwendung von Controlling Software nicht zu unterschätzen, diese sind bspw.: 

 1

Neue Positionierung im gesamten unternehmensweiten Controlling ist meist notwendig.
 

 2

Anforderungen müssen exakt definiert werden (Pflichtenheft erstellen).
 

 3

Auswahlprozess kann öfters in der Praxis sehr langwierig sein.
 

 4

Einführungskonzept und Zeitplan müssen erstellt werden.
 

 5

Verantwortlichkeiten müssen explizit festgelegt werden.
 

 6

Zuerst der Aufwand. Der Nutzen folgt erst nach und nach im späteren Echtzeitbetrieb!
 

 7

Nicht vergessen den Zeitaufwand für Einführung und Inbetriebnahme einzuplanen.
 

 8

Kosten für Beratungs- und Consulting Kosten nicht unterschätzen.
 

 9

Aufwand und Zeitplanung zur Einarbeitung der Führungskräfte und Mitarbeiter in die neue Lösung nicht zu gering ansetzen!

In Fachkreisen sagt man:
 
Wenn ein Projekt zur Einführung und Nutzanwendung von Business Intelligence Controlling Software länger als 6 Mo- nate dauert, ist es leider kein Projekt mehr, sondern ein Problem!
 
Nun hört oder liest man manchmal, dass heute fast jedes zweite BI-Projekt nicht die erwarteten Effekte erreicht.
 
Und meist soll die Controlling Software daran schuld sein - meinen die einen. Die anderen haben einfach keine Zeit die Software dann in ihrem Unternehmen einzuführen.

Schaut man sich aber einige Einführungsprojekte für solche Software in einigen Unternehmen mal genauer anpassen manche Konzepte wirklich auf einen “Bierdeckel”. Viele Unternehmen verlassen sich einfach auf den Anbieter der Business Intelligence Controlling Software und seine Erfahrungen bei der Planung und Nutzanwendung. Das geht nicht immer gut!

Stattdessen sollte man zuerst gemeinsam mit dem Interessenten/Kunden eine Art Masterplan zur effizienten Einführung und Nutzanwendung solcher Business Intelligence Software mit dem Interessenten vereinbaren. Tun aber die meisten Anbieter leider nicht und legen nach dem Kauf sofort mit Installation und Einweisung los.

Es wird schon irgendwie klappen mit dem geplanten Nutzen aus der Business Intelligence Controlling Software!

Endresultat dann manchmal: Die Business Intelligence Controlling Software wird nur halbher- zig genutzt, kaum Effizienzgewinn, potentielle Nutzer springen wieder ab und schlimmstenfalls verfallen sie wieder in die alten Excel Strukturen.   ”Wir haben es gleich gewusst, dass auf Excel im Controlling nicht verzichtet werden kann!” Das muss so nicht sein - wie Ihnen viele zufrie- dene Anwender solcher Software versichern können!

Es zeigt sich immer öfter, dass die Erhöhung der Planungsqualität für den Einsatz von Business Intelligence Controlling Software immer unverzichtbarer wird. Wenn Sie Ihre derzeitige Situ- ation im unternehmensweiten Controlling schnell, kostengünstig und effizient durch den Einsatz von Business Intelligence Controlling Software ändern möchten, dann könnte der von uns ent- wickelte “6plus1 Schritte Masterplan zur effizienten Planung und Einführung von Controlling Software” für Sie interessant sein.

Auch wenn möglicherweise plötzlich Budget- und Unternehmenspläne über Nacht ein Verfalls- datum erhalten, Analysen neu interpretiert und Reportstrukturen verändert werden müssen, so werden softwaregesteuerte Instrumente für Szenarien, automatische Forecast Berechnung oder Was-wäre-wenn-Analysen zwingend immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Ihr Unternehmen im Controlling mit einer Software steuern muss kein Traum bleiben. Wenn Sie sich diesen Traum erfüllen wollen ist die Beantwortung der folgenden Fragen viel wichtiger als die Auswahl irgendeines Produktes aus dem Umfeld Business Intelligence Controlling Software:

Frage: Wie würden sich Ihr Leben und Ihr Unternehmen nachhaltig verändern, wenn Sie von den Vorzügen einer tausendfach erprobten Business Intelligence Controlling Software auch in Ihrem Unternehmen profitieren könnten?

Anders gefragt: Was kostet Sie das Fehlen einer praxiserprobten Business Intelligence Control- ling Software Tag für Tag an Zeit, Geld und Ressourcen?

Link: zum Start Video
Link: zum Start Video
Link: Start Video

Nutzen Sie die einzigartigen Eigenschaften der Natur und
der Tierwelt auch für Ihr unternehmensweites Controlling!

Wie Sie Ihr Controlling Business vollständig automatisieren
und so wieder mehr Zeit, und mehr Freiheit im Job erhalten!

1.000`fach erprobte Business Intelligence Software für
das unternehmensweite Controlling - die sich wirklich
von selber finanziert!

Wenn Sie sich 30 Minuten die Vorzüge  dieser Business Intelligence Controlling Software ansehen - wissen Sie:
Warum Sie gerade diese Software unbedingt sofort in
Ihrem Unternehmen implementieren sollten!

Business Intelligence Controlling Software macht den Unter- schied zwischen Stress, Mehrarbeit und Kopfschmerzen oder Zufriedenheit im Job und Erhöhung Ihrer Lebensqualität!

MedienYouTube Kanaltwitter
link

Blog

Impressum / Datenschutz

+49 034291-4000

E-Mail

mail_back-30

Kontakt

Telefonnummer
Sie haben eine Frage?
leer1

©Kirchhoff Controlling (2017)