Mit Corporate Planner Cons prüfungssichere Konzernabschlüsse erstellen. Immer mehr Unternehmen sind heute konzern- artig aufgebaut und international vertreten. Die deutlich gestiegene Konsolidierungsfrequenz und der Umfang des zu berich- tenden Zahlenmaterials lassen sich kaum noch bewältigen. Das Beteiligungscontrolling ist die flexibel aus gestaltete, auf das Gesamtziel ausgerichtete Koordination von komplexen Unternehmensstrukturen unter Berücksichtigung der beteiligungs- individuellen Führungsphilosophie.

Beteiligungsplanung und Beiteiligungscontrolling bedeutet heute die Unterstützung der Steuerung durch die Planung und die Kontrolle sämtlicher Unternehmensverbindungen, die eine nachhaltige Einflussnahme erlauben und Erfolge bzw. Ver- luste innerhalb der Gesamtstruktur auslösen. Die Notwendigkeit einer eigenständigen Konzeption des Beteiligungscontrol- lings ergibt sich primär aus den besonderen Anforderungen, denen das Controlling von wirtschaftlichen Beteiligungen aus- gesetzt ist.

Dabei resultiert bereits aus der Erstellung eigenständiger Abschlüsse für die rechtlich selbstständigen Einheiten ein mög- licher Konflikt zwischen der Ausrichtung der Teileinheiten auf die dezentralen Erfolge und der notwendigen Koordination der Teilbereiche zur Erreichung der übergeordneten Zielsetzung, der durch das Beteiligungscontrolling umfassend zu berück- sichtigen ist (vgl. Wirtschaftslexikon24.com).

CP-Cons bietet eine flexible Komplettlösung, die den Anforderungen des HGB und IAS sowie IFRS entspricht.

Das Modul CP-Cons der Controlling Software Corporate Planning Suite ist ein komplexes an das Unternehmen anpassbares Konsolidierungs-Tool für Unternehmensgruppen, Konzerne und konzernähnlich strukturierte Unternehmen. Es dient der Erstellung und Analyse von Konzernabschlüssen nach HGB bzw. IAS/IFRS.

Zudem bietet es die Möglichkeit der Erstellung von Kapitalflussrechnungen, Segmentberichten sowie diverser Spiegel und berücksichtigt somit die gesetzlichen Anforderungen. Beginnend mit der allgemeinen Definition für Benutzerverwaltung, Konsolidierungskreis sowie Definition und Verwaltung der Kontenrahmen und anderen Grundeinstellungen, werden bei- spielsweise Parameter für die Vereinheitlichung der Einzelabschlüsse und für die Datenübernahme festgelegt.

Im eigentlichen Konsolidierungsprozess erfolgen dann, ebenfalls work-flow-gesteuert, die Erstellung der Summenbilanz, die Kapitalkonsolidierung, die Schuldenkonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung, Aufwands- und Ertragskonsolidierung sowie die Durchführung von Korrekturbuchungen zum Konzernabschluss.

CP-Cons führt den Anwender also systematisch durch den gesamten Konsolidierungsprozess. Manuelle umständliche und fehlerträchtige Konsolidierungsarbeiten in Excel gehören somit der Vergangenheit an.

 
 

 
Strukturelle Erstellung von Legal- und Managementkonsolidierung.
 

 

Übersichtlicher Konzernsteuerungsprozess von der Definition der Einzelgesellschaft bis zur Erstellung des
Konzernabschlusses und Mandantenfähigkeit.

 

 

Parallele Darstellung konsolidierter Segmente möglich!
 

 

Zeitgleiche Durchführung von Segment- und Legalkonsolidierung anhand von Verteilerschlüsseln.
 

 

Klar definierte Konsolidierungsschritte. Enthält alle für die Konsolidierung notwendigen Konsolidierungs-
werkzeuge und Konsolidierungsfunktionen.

 

 

Transparenz und Nachvollziehbarkeit in jedem Konsolidierungsschritt.
 

 

Geeignet für Konzerne und Unternehmensgruppen jeder Größenordnung!
  

 

Revisionstaugliches Berichtswesen entsprechend den Anforderungen von Wirtschaftsprüfern!
 

 

Ausgereifte Planungs- und Simulationsfunktionen, hohe Datensicherheit sowie Datenkonsistenz.
 

 

Besonders attraktives Preis- Leistungsverhältnis und kurze Amortisationszeit!
 

 

Einfache Bedienung und kurze Implementierungszeiten.
 

Das Modul CP-Cons der Controlling Software Corporate Planning Suite führt den Anwender interaktiv und gleichzeitig work- flow-gesteuert durch die einzelnen Konsolidierungsschritte bis hin zum Konzernabschluss. Spiegel-Konsolidierung oder Seg- mentberichterstattung können wahlweise ebenfalls realisiert werden.

Ihr Nutzen aus dem Einsatz des flexiblen Moduls CP-Cons:

Video: 10 Ultimative Gründe warum Sie gerade für Beteiligungspla-
nung und Beteiligungscontrolling Corporate Planner einsetzen sollten!
Sie wollen sich das gratis Video komplett ansehen?

 

Wenn ja, bitte Ihre E-Mail-Adresse eintragen ...
 

 

Beteiligungsplanung und Beteiligungscontrolling mit den Modulen Corporate Planner OC und CP-Cons. Schnell, einfach und genial!

 

Impressum und
Datenschutzerklärung

Sie können sich jederzeit mit nur einem Klick wieder aus dem Video Newsletter austragen. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nie an Dritte weiter!

Link: Jetzt Terminwunsch anfragen ...
Mehr zu Beteiligungsplanung und Beteiligungscontrolling

Beteiligungsplanung und Beteiligungscontrolling mit den Modulen Corporate Planner OC und CP-Cons. Schnell, einfach und genial!

Sofort Download Prospekt CP-Cons
Link zum Kauf des Controlling Insider Reports Nr: 05

Überblick über alle Tochterunternehmen.

Fast Close jederzeit möglich.

Workflow führt durch den gesamten Konsolidierungsprozess.

Zertifiziert und revisionssicher!

Automatische Buchungen HGB / IAS/IFRS!

Nahtlose Anbindung an die Finanzplanung und den  Konsolidierungs- kreis jederzeit im Blick.

Prüfungssicher, transparent und schnell!

Wenn Sie sich 30 Minuten die Vorzüge der Module Corporate Planner und  CP-Cons ansehen, wissen Sie: Warum Sie gerade diese Module der CP-Suite in Ihrem Unternehmen unbedingt einsetzen sollten?

1.000 Controlling Anforderungen mit nur einer Software lösen!

Für mehr Gewissenhaftigkeit in der Beteiligungsplanung und trans-
parent
revisionssicher konsolidieren mit Corporate Planner Cons!

leer1

BETEILIGUNGSPLANUNG UND CONTROLLING
  MIT CORPORATE PLANNER UND CP-CONS

Folge uns auf Linkedin ...
Folge uns auf Google Plus ...
Folge uns auf Facebook ...
Folge uns auf Twitter ...
Folge uns auf Youtube ...
Folge uns auf Xing ...
leer1
leer1
SEITE1