Warum sollten Sie Strukturen aus Non-Profit-Organi-
sationen nochmals nachbauen, wenn Andere es bereits
getan haben? Setzen Sie doch ebenfalls diese praxis-
erprobten Branchenstrukturen ein!

Transparente Berechnung der Kosten für Belegung und Verpflegung oder die Pflegesatzkalkulation

Erkennen und visualisieren Sie Finanzierungsdefizite

Informationen durch professionelles Reporting anschaulich
präsentieren durch das Modul Corporate Planner OC!

Wenn Sie sich 30 Minuten die Vorzüge von Corporate
Planner Invest ansehen, wissen Sie: Warum Sie gerade
diese Software unbedingt einsetzen sollten!

Die Corporate Planning Lösung für die Gesundheits- und Sozialwirtschaft unterstützt kirchliche und soziale Ein-
richtungen in der Planung, Analyse und im Reporting von Unternehmenszahlen.
Zu den Anwendern gehören
Non-Profit-Organisationen (NPOs) und Träger, die stationäre und ambulante Pflege im medizinischen Bereich anbieten.

Aber auch Unternehmen mit unterschiedlichen Betreuungsangeboten wie Kinderbetreuung, Behindertenhilfe, betreutes Wohnen, Lebenshilfe oder Therapien nutzen Sie die Software für Bereiche wie das Kostenstellen-,
Finanz-, Leistungs- oder Personalcontrolling sowie für die Berechnung der Kosten für Belegung und Verpflegung oder die Pflegesatzkalkulation.

Wettbewerbsfähig durch Liquidität

Viele soziale Einrichtungen, kirchliche Träger oder Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft orientieren sich
am Kostendeckungsprinzip. Doch Kapitalgeber fordern nachvollziehbare Planung der Liquidität. Die Software-
lösung baut auf eine vorgedachte betriebswirtschaftliche Logik. Diese Logik bietet die Grundlage für eine trans-
parente integrierte Finanzplanung und revisionssichere Konsolidierung.

Transparentes Budget für Pflege, Unterkunft und Verpflegung

Erkennen und visualisieren Sie frühzeitig Finanzierungsdefizite. Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) wurde
in der stationären Pflege der einrichtungseinheitliche Eigenanteil eingeführt. Damit gilt das Prinzip der kosten-
deckenden Personalschlüssel nicht mehr. Mit der Lösung Corporate Planner planen Sie alternative Szenarien
für Ihr aktuelles Geschäftsmodell und entwickeln es strategisch weiter.

Digitalisierung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Die Digitalisierung automatisiert Datenflüsse und ermöglicht ein Reporting, das jedem Empfänger nur die für ihn relevanten Informationen bereitstellt. Sie erhalten monatliche Reports zur Kostenrechnung, Personalplanung
oder Belegung. Mit der Lösung gewinnen Sie Zeit, um gute Entscheidungen für Ihre Einrichtung treffen zu können.

Also auch im Rahmen der Digitalisierung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie in kirchlichen Einrich-
tungen kann Sie die Business Intelligence Controlling Software Corporate Planner wesentlich unterstützen.

Fertige Branchenstrukturen in Corporate Planner unterstützen Gesundheits-, Sozial- und kirchliche Einrichtungen im Controlling

Alle Kosten in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie
in kirchlichen Einrichtungen immer transparent im Blick.

Link: Jetzt Terminwunsch anfragen ...
SUPPORT1Kontakt Kirchhoff ControllingSie haben eine Frage?Neuheiten Corporate PlannerE-Mail an Support
Mehr zu Konzernplanung und Konzerncontrolling

Alle Kosten in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie
in kirchlichen Einrichtungen immer transparent im Blick.

leer1
Zurück zu Home
Zur Controlling Software CP-Suite
Jetzt Prospekte downloaden ...
Newsletter Kirchhoff Controlling anmelden
leer1
Folge uns auf Linkedin ...
Folge uns auf Google Plus ...
Folge uns auf Facebook ...
Folge uns auf Twitter ...
Folge uns auf Youtube ...
Folge uns auf Xing ...
Zum Blog Controlling Software ...
Zur DSGVO Kirchhoff Controlling
TELEFON4
Eine E-Mail an uns schreiben ...
Folge uns auf Linkedin ...
Folge uns auf Google Plus ...
Folge uns auf Facebook ...
Folge uns auf Twitter ...
Folge uns auf Youtube ...
Folge uns auf Xing ...
Impressum